Zertifizierung

Unsere Häuser sind umfassend zertifiziert

Alle zwölf Jugendbildungsstätten sind umfassend und vielfältig zertifiziert, etwa als GUT-DRAUF -Häuser, im Qualitätsmanagement für Kinder- und Jugendreisen, sie tragen das AZAV-Qualitätssiegel für Berufliche Bildung von Certqua, sind LQW– oder QESplus-testiert u.a.

Jubizert

Die Leiterinnen und Leiter der Jugendbildungsstätten Bayern mit Matthias Fack (2.v.r.) und Albert Fußmann (5.v.r.)

Im Jahr 2008 starteten die Jugendbildungsstätten Bayern ihre Initiative für ein eigenes Qualitäts-Sicherungssystem. Mit der Jugendbildungsstätten-Zertifizierung Jubizert wurde und wird kontinuierlich und systematisch an der Schlüsselfrage der Qualität weitergearbeitet – zur Sicherung des hochwertigen Angebots unserer Häuser. Die Zertifizierung beinhaltet ein gegenseitiges Monitoring und sichert Qualitätsstandards, die weit über das hinausgehen, was von den meisten Zertifikaten erfasst wird. Sie deckt auch die formalen Kriterien für Gruppenreisen und Schulaufenthalte ab.

Im zweijährigen Rhythmus finden Peer-Reviews zur Qualitätssicherung und Weiterentwicklung der Häuser und Seminarprogramme statt. Nach Peer-Reviews 2011 und 2013 stand 2017 das Thema „Jugendbildungsstätten als sichere Orte für die Jugendarbeit“ im Fokus. Im Juli 2017 unterzeichneten die Leiter_innen der zwölf Einrichtungen die Selbstverpflichtung Jugendbildungsstätten als sichere Lernorte.

Auch 2019 konnten alle 12 Jugendbildungsstätten wieder durch ihre Qualität überzeugen und die Rezertifizierung erfolgreich abschließen. Mehr Informationen zur aktuellen Zertifizierungsrunde finden Sie auch im entsprechenden Artikel unter Aktuelles.

Einzelheiten zur Zertifizierung und den Qualitätsstandards finden Sie auch in der gemeinsam herausgegebenen Jubizert-Broschüre.