Stark gemacht!

Gemeinsame Kampagne der Jugendbildungsstätten Bayern

  • Jung sein heißt, nie fertig sein! Im Alter zwischen 12 und 27 Jahren sind entwicklungspsychologische Meilensteine zu vollbringen, um vom Kind über den Teenager ein*e junge*r Erwachsene*r zu werden. Freund*innen und Gleichaltrige werden zu den wichtigsten Bezugspersonen. Gemeinsame Aktivitäten und Gruppenprozesse sind enorm wichtig, um ein gesundes Selbstwertgefühl und eine stabile Persönlichkeit zu entwickeln – gerade jetzt!

    Die Jugendbildungsstätten in Bayern sind ein wichtiger Ort für außerschulische Bildungsprozesse und Begegnung. In vielfältigen Angeboten entdecken junge Menschen bei uns ihre eigenen Ressourcen und Fähigkeiten und bauen diese aus. Unsere Kampagne „stark gemacht!“ zeigt dazu eine Auswahl von unterschiedlichsten Angeboten und Zugängen in unseren Häusern.

    Jugendliche entdecken ihre innere Stärke, fragen nach dem Sinn des Lebens, entwickeln Selbstbewusstsein und erfahren Selbstwirksamkeiten. Sie gestalten ihre Lebenswelt und ihre Zukunft. Ehrenamtliche und hauptberuflich Tätige in der Jugendarbeit erlernen von uns Methoden, dies zu fördern.

    Stark gemacht!
    Wir nehmen wahr, was Jugendliche leisten und wo ihre Ressourcen liegen.
    Wir bieten Angebote, die stärken!

    ⇒ Alle News zur Kampagne findet ihr übrigens auch unter „Aktuelles“!

  • Kontakt

    Jugendbildungsstätten Bayern
    Elke Uta Rusch | Öffentlichkeitsarbeit

    c/o Aktionszentrum Benediktbeuern
    Don-Bosco-Str. 1
    83671 Benediktbeuern
    E-Mail: rusch@jugendbildugsstaetten.de
    Telefon: 01515 25 27 269

    Die Kampagne „stark gemacht“ ist ein gemeinsames Projekt der Jugendbildungsstätten Bayern.

12 Jugendbildungsstätten – 12 Kampagnenmonate!

Im Fortbildungsjahr 2022 bündeln wir alle Seminare, Workshops und Weiterbildungen, die unsere Zielgruppen stärken unter der Kampagne „stark gemacht!“. In den Programmen aller 12 Häuser finden sich Angebote für  Kinder, Jugendliche, Ehrenamtliche und Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendarbeit, die ermutigen, fördern, begleiten und coachen sollen – stark machen eben!

Kampagnenmonate „stark gemacht!“

21. Januar 2022 bis 23. Januar 2022 Starke Kinder und Jugendliche – Resilienz fördern

Wie können wir als Pädagog*innen die Gesundheitsressourcen von Kindern und Jugendlichen erkennen? Wie können wir Kinder und Jugendliche unterstützen, körperlich und mental gesund und ausgeglichen durch die fordernden Jahre der Pubertät zu kommen? Wie schaffen es Menschen aus Krisen gestärkt herauszugehen? Alltagsnah und praxisorientiert erarbeiten wir Strategien, die Kinder und Jugendliche stark machen. Themen wie der achtsame Umgang mit Alltagshandlungen, die eigene innere Haltung, gezielte Übungen und Denk- und Fühlanstöße gehen einher mit kurzen Praxisworkshops wie Yoga, Tanzen, Bogenschießen oder Erlebnispädagogik.

Referent*innen: Kerstin Prikler, Diplomsozialpädagogin (FH), Fachkraft für Salutogenese und Resilienz im pädagogischen Kontext
Zielgruppe: Seminar für Fachkräfte/Verantwortliche in der Kinder- und Jugendarbeit
Seminargebühr: 115,00 € / 65,00 € mit Juleica
Anmeldeschluss: 7. Januar 2022
Link zur Seminaranmeldung

⇒ weitere "stark gemacht!" Angebote der Jugendbildungsstätte Burg Hoheneck:
10. bis 11. März 2022 | Probier's mal mit Gelassenheit
13. Mai bis 15. Mai 2022 | Mit Bewegung aus der Pandemie

12. Februar 2022
Erste-Hilfe-Kurs


Erste Hilfe rettet Leben. Doch wie verhält man sich richtig als Ersthelfer*in? Was kann ich tun, bis Notarzt und Rettungskräfte eintreffen? Unser Erste-Hilfe-Kurs gehört zum Basiswissen, den alle Jugendleiter*innen nachweisen müssen. Mit Hilfe realistisch dargestellter Fallbeispiele aus der Jugendarbeit werden sicheres Handeln im Notfall erlernt und rechtliche Fragen zur Aufsichtspflicht und Haftung geklärt. Dieser Kurs beleuchtet zusätzlich typische Gefahrenquellen bei Freizeiten, geht auf spezielle Risiken in der Kinder- und Jugendarbeit ein und bietet Raum für Erfahrungsaustausch. Neben notfallspezifischem Know-how sind Notfallmanagement und präventives Handeln weitere Themen.

Referent*innen: Katja Prucsi und Christian Frohnwieser
Zielgruppe: Ehrenamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit ab 15 Jahre
Seminargebühr: 40 € bzw. 34 € mit JuLeiCa/ 30 € für KSH-Studenten
Anmeldeschluss: keine Angabe
Mehr Infos und Anmeldung

⇒ weitere "stark gemacht!" Angebote der Jugendsiedlung Hochland:

26. März 2022
ÄCHTUNG ÄNDERUNG: DER WORKSHOP FINDET ONLINE STATT!
Psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Zeiten von Corona


Corona und die damit verbundenen Einschränkungen haben die Belastungen für Kinder und Jugendliche, denen es bereits vor der Pandemie seelisch nicht gut ging, nochmals deutlich verstärkt. Wie unter einem Brennglas werden Belastungsfaktoren im Leben von Kindern und Jugendlichen deutlich sichtbar. Wer sich vor der Pandemie einsam fühlte, tut es jetzt meist noch mehr. Wer vor der Pandemie psychische Probleme hatte, hat nun meist noch mehr davon. Kinder, die Probleme mit dem Schulstoff hatten, tun sich im Distanzunterricht noch schwerer.

Aber auch Schutzfaktoren im Leben von Kindern und Jugendlichen treten deutlicher hervor. Die seelische Gesundheit ist – neben der körperlichen Gesunderhaltung – in den Vordergrund gerückt.

Inhalte
Wer kommt relativ unbeschadet durch diese Zeit?
Was brauchen Kinder und Jugendliche, um sich generell seelisch gesund zu fühlen?
Was können wir als Pädagog*innen/ Ehrenamtliche dazu beitragen?
Wie kommen wir stärker denn je aus der Krise hervor?

Methoden
Theoretischer Input, Kleingruppenarbeit, Filmbeispiele und Fallbesprechungen (auch direkt aus dem Kreis der Seminarteilnehmer*innen)

Referent*innen: Ulrike Saalfrank, Diplompsychologin, psychologische Psychotherapeutin
Zielgruppe: Gruppenleiter*innen, Multiplikator*innen und weitere Mitarbeiter*innen in der Jugendarbeit, Lehrer*innen
Seminargebühr: 80 € (inkl. Verpflegung) / 65 € ermäßigte Teilnahmegebühr mit Juleica/Ehrenamtscard
Anmeldeschluss: Anmeldung weiterhin möglich!
Mehr Infos und Anmeldung

⇒ weitere "stark gemacht!" Angebote der Jugendbildungsstätte Babenhausen:
5. Februar 2022 | Eigene Resilienz trainieren, aber wie?!
16. bis 22. Mai 2022 | Empowerment für die Jugendarbeit – Deutsch-libanesisches Austauschprojekt

18. April bis 24. April 2022
Training of the Trainers


Im Rahmen der internationalen Jugendarbeit ist das Aktionszentrum in das Don Bosco Youth Net mit zwölf anderen Ländern eingebunden und gestaltet thematische Seminare im Rahmen unterschiedlicher Jugendprogrammen. Bei diesem Training werden Grundlagen vermittelt, um selbst als Trainer*in im nationalen und/oder internationalen Kontext tätig zu werden. Kreative Seminargestaltung, Gruppendynamik und Gruppenprozesse, persönliche Reflexion und Feedback, Umgang mit Konflikten in der Gruppe und Praxistipps sind nur einige Beispiele der Themenvielfalt dieses Trainings.

Referent*innen: Francesco Bagiolini und Niklas Gregull
Zielgruppe: Seminar für junge Menschen und Ehrenamtliche in der Jugendarbeit
Seminargebühr: Preis auf Anfrage
Anmeldeschluss: keine Angabe
Link zur Seminaranmeldung

⇒ weitere "stark gemacht!" Angebote des Aktionszentrums Benediktbeuern:

7. Mai 2022 bis 2. Juli 2022
Basics für Jugendleiter*innen


Du hast Lust dich zu engagieren, Jugendgruppen zu leiten, mit Konfirmand*innen zu arbeiten, auf Freizeiten im Team zu sein oder in der Schule Mentor*in zu werden? Dann bist du hier genau richtig! Die JuleiCa 2022 wird Online- & Präsenz stattfinden. Wir starten und enden mit einem Präsenztag, dazwischen wird es jeweils am Mittwochabend Online-Einheiten von ca. 2 Stunden geben. Im Anschluss daran bekommst du eine kleine Eigenarbeit die ca. 1,5 Stunden Zeit in Anspruch nimmt und bis zum nächsten Termin zu erledigen ist. Aber keine Angst! Rat, Spaß und Austausch kommen natürlich nicht zu kurz!

Referent*innen: Cody Axtman (BDKJ), Nicole Koch (ejott), Ulrike Baetjer (Evang. JuBi), Sibylle Oettle (KJR), Saskia Bayer (SJR)
Zielgruppe: Ehrenamtliche Mitarbeiter*innen aus allen Bereichen der Kinder- und Jugendarbeit und für solche, die es werden wollen
Seminargebühr: 30 €
Anmeldeschluss: 29. April 2022
Mehr Infos und Anmeldung

24. Juni bis 26. Juni 2022
CARE-4-U! ...Sorge für dich!


Du kannst dich privat oder in der Schule vor Aufgaben und Terminen kaum retten? Du bist ausgepowert? Kurz gesagt: Du möchtest einfach einmal raus aus dem Alltag und deinem Leben eine positive Richtung geben? Du möchtest viel Freude mit anderen erleben?
Dann heißt es jetzt: CARE-4-U! ... Sorge für dich!
Zusammen mit anderen Kindern erlebst du an diesem Wochenende besondere Abenteuer, die dich für dein Leben stark machen, dir einen optimistischeren Blick auf deine Umwelt und deine Zukunft ermöglichen und die du ganz einfach in deinem Alltag umsetzen kannst. Und neue Freunde und Freundinnen lernst du bestimmt auch kennen.

Referent*innen: Claudia Sassik und weitere Mitarbeiter*innen der Jugendbildungsstätte
Zielgruppe: Kinder von 9 Jahren bis 12 Jahren
Seminargebühr: kostenlos
Anmeldeschluss: 10. Juni 2022
Mehr Infos und Anmeldung

14. Juli 2022
Wir sind alle Artist*innen! Bewegung und Akrobatik zur Selbststärkung


Mit Elementen aus Improvisation, Zirkus und Bewegung lernen Kinder und Jugendliche ungeahnte Stärken kennen. Dadurch verbessert sich ihre Konzentrationsfähigkeit und gleichzeitig werden sie dazu angeregt, ihren Körper, ihre Atmung und den Boden unter ihren Füßen besser wahrzunehmen.

Einfache Akrobatik ist ein leicht zugängliches Mittel um allein, zu zweit, oder mit einer Gruppe Kraft, Stabilität und Kooperationsfähigkeit zu erleben und natürliche Grenzen zu akzeptieren und zu erweitern. Es entwickeln sich Selbstbild und Vorstellungsvermögen, Alltagsthemen können kreativ verarbeitet und der Ausdruck des eigenen Körpers und eigener Themen erfahren werden. Im Workshop erlernen Mitarbeiter*innen spielerisch kleine Kunststücke zu vermitteln, z.B. bei der Jonglage mit Tüchern, Bällen, Alltagsgegenständen, die sowohl dabei unterstützen, vom Alltag abzulenken, als auch bei sich Anzukommen. Zudem erproben die Teilnehmer*innen des Workshops Methoden um in Stärke, Balance, Konzentration, Bewegung und Ruhe zu kommen und mit wenig Mitteln Kinder in Bewegung zu bringen.

Referent*innen: Christina Wintz
Zielgruppe: Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit, Ehrenamtliche
Seminargebühr: 95 € / Ermäßigte Teilnahmegebühr 45 € für Ehrenamtliche
Anmeldeschluss: Bei Verfügbarkeit Buchung auch kurzfristig möglich
Mehr Infos und Anmeldung

⇒ weitere "stark gemacht!" Angebote der Jugendbildungsstätte Burg Schwaneck:
14. März 2022 | Yoga und Mantra in der Kinder- und Jugendarbeit
24. März 2022 | Wortgewaltig- Redeanteile in Gruppen
5. Mai 2022 | Meine Stimme ist aus Gold
19. Mai bis 20. Mai 2022 | Resilient in eine lebenswerte Zukunft
29. Juni bis 1. Juli 2022 | Zweite Halbzeit: Die nächste Berufs- und Lebensphase aktiv gestalten

28. August bis 1. September 2022
Maker-Space Junior


Der technische Fortschritt macht vieles möglich, wovon man vor Jahren noch nicht mal träumen mochte. Doch mittlerweile sind viele Zukunftsvisionen bereits in unseren Alltag eingezogen und auch für alle von uns zugänglich. Allerdings haben sich die meisten im Kleinen noch nicht wirklich damit beschäftigt und selbst noch wenig rumexperimentiert.
Das möchten wir mit dem Ferienangebot „Maker Space Junior“ ändern und neue technische Möglichkeiten allen zugänglich machen. Kinder und Jugendliche von 12 bis 15 Jahren werden bei diesem Seminar gemeinsam an Projekten arbeiten und mit Hilfe von Lego-Mindstorm-Robotern, 3D-Druckern und Lasergravur-Maschinen kreative Lösungen für vorgegebene Problemstellungen. Du hast Lust in die einfache Programmierung von Robotern und 3d-Drucken einzusteigen? Dann ist das hier genau das richtige Seminar für dich.

Referent*innen: Jürgen Riedl und ein erfahrenes Referent*innen-Team
Zielgruppe: technikbegeisterte Kinder und Jugendliche von 12 bis 15 Jahre
Seminargebühr: 170 € (inkl. Verpflegung und Übernachtung)
Anmeldeschluss: 5. August 2022
Mehr Infos und Anmeldung

⇒ weitere "stark gemacht!" Angebote der Jugendbildungsstätte Waldmünchen:

4. September bis 16. September 2022
Situation und Interessen junger Arbeitnehmer*innen im Betrieb


In diesem Seminar geht es um deine Erfahrungen in der Ausbildung, im Betrieb, deinem Lebensumfeld und in der Gesellschaft. Aus deinen Anliegen und Interessen werden wir Themen auswählen, die wir gemeinsam im Seminar behandeln. Durch Diskussionen und die Vertiefung der Themen kannst du deine Meinung auf der Grundlage von selbst erarbeitetem Wissen weiterentwickeln. Zudem hast du nebenbei die Gelegenheit, deine Arbeitstechniken zu verbessern und dich auf Aktivitäten vor Ort und im Betrieb vorzubereiten.

Referent*innen: Bildungsreferent*innen aus Schliersee
Zielgruppe: Junge Aktive der IG Metall
Seminargebühr: kostenfrei
Anmeldeschluss: keine Angabe
Mehr Infos und Anmeldung

21. Oktober bis 23. Oktober 2022
Schon mal an dich gedacht – Mädelsabend und mehr


Hast du schon mal an dich und deine Mädels gedacht? Du möchtest dem Alltagsstress zu Hause, Schule oder Ausbildung entfliehen und dir ein Wochenende der ganz besonderen Art inklusive einem schönen Mädelsabend gönnen? Dann haben wir hier das passende Kursangebot für dich.
An diesem Wochenende wollen wir uns alles gönnen, was das Mädchenherz begehrt … gute Gespräche, Zeit zum Nachdenken über sich selbst, die Möglichkeit neue spannende Sachen auszuprobieren - Tipps und Tricks das Selbstbewusstsein ein bisschen aufzupolieren. Aber das ist natürlich nicht alles: Wir werden gemeinsam Kosmetik und Masken herstellen, kreativ sein, kulinarische Experimente wagen und natürlich einen Mädelsfilm schauen. Na neugierig geworden? Für den ersten Abend brauchen wir deine Lieblingsmusik. Daher würden uns freuen, wenn du uns den Titel deines Lieblingsliedes mitbringst. Du solltest das ein oder andere Handtuch und bequeme aber auch wetterfeste Kleidung mitbringen in der du dich wohl fühlst. Wir freuen uns auf einen schönen Mädelskurs mit dir.

Referent*innen: Sara Hammon, Annika Licht, Emma Stenglein, Ute Weibbrecht-Heine, Leonie Ziegler
Zielgruppe: Mädchen und junge Frauen von 14 bis 17 Jahren
Seminargebühr: 52 Euro, jedes weitere Geschwisterkind 45 Euro. Weitere Rabatte auf Anfrage möglich.
Anmeldeschluss: 14. Oktober 2022
Mehr Infos und Anmeldung

⇒ weitere "stark gemacht!" Angebote der Jugendbildungsstätte Burg Feuerstein folgen in Kürze!

18. November bis 20. November 2022
Jugendliche stärken: Umgang mit Angst & Resilienz


Verschiedene Studien zeigen, dass die Corona-Pandemie zu einer psychischen und sozialen Einschränkung von Gesundheit und Lebensqualität von Jugendlichen geführt hat. Eine Welt im Krisenmodus hat verstärkt auch bei Jugendlichen zu mehr Vereinsamung, Zukunftsängsten, fehlender Perspektive, aber auch weniger Bewegung oder schlechterer Ernährung geführt. Jugendarbeit in der JDAV leistet schon immer einen wichtigen Beitrag zur körperlichen und psychischen Gesundheit (Salutogenese) sowie zur Widerstandsfähigkeit (Resilienz) in herausfordernden (Lebens-)Situationen. Wie das konkret und jetzt verstärkt in deiner Jugendgruppe gelingen kann, werden wir in dieser Fortbildung gemeinsam erarbeiten.

Referent*innen:
Zielgruppe: Alle, die eine abgeschlossene Jugendleiter*innen-Grundausbildung der JDAV besitzen und Interesse an psychologischen, sozialogischen, sozialwissenschaftlichen und pädagogischen Themen haben.
Seminargebühr: 110 Euro
Anmeldeschluss: keine Angabe
Mehr Infos und Anmeldung

⇒ weitere "stark gemacht!" Angebote der JDAV Jugendbildungsstätte Hindelang folgen in Kürze!

5. Dezember bis 7. Dezember 202
Das ist Klasse! Gemeinsam stark trotz Unterschiede


Mit “das ist Klasse!” bietet die Jugendbildungsstätte Unterfranken einer Schulklasse oder Jugendgruppe die Möglichkeit, sich mit ihrer Vielfalt auseinander zu setzen. Dabei werden vorhandene Migrationserfahrungen der Schüler*innen als Chancen und zusätzliche Kompetenzen vermittelt. Anhand unterschiedlicher Übungen wird die Vielfalt der Schulklasse oder Jugendgruppe als Wert in den Vordergrund gestellt. Die Übungen machen die Vielfalt im positiven Sinne und die Stärken der Klasse als Einheit spürbar und heben den “Klassengeist” hervor. Somit erfahren die Schüler*innen ihre Vielfalt zugleich als etwas Bereicherndes und Alltägliches.

Referent*innen:
Zielgruppe: Seminar für Schulklassen
Seminargebühr: 65 Euro pro Person (inklusive Verpflegung/Übernachtung Jugendstandard in der Jugendbildungsstätte Unterfranken)
Anmeldeschluss: keine Angabe
Mehr Infos und Anmeldung

„Stark machen“ hat viele Facetten. Hier sagen wir, was wir darunter verstehen!

Selbstwirksamkeit

Wir von der Jugendbildungsstätte Burg Hoheneck unterstützen Kinder und Jugendliche selbstwirksam zu sein: Kinder und Jugendliche sollen in ihren Belangen sprachfähig werden, damit sie gehört werden. Wir geben Jugendlichen – direkt oder indirekt durch die Förderung von Verantwortlichen in der Jugendarbeit – Unterstützung für Selbstwirksamkeitserfahrungen durch gesunde Verhaltensweisen. Denn die Coronakrise mit all ihren Veränderungen fordert die Kinder und Jugendlichen in ihrem Selbstwirksamkeitserleben stark heraus. Und das zusätzlich zu allen „normalen“ Herausforderungen wir Schulstress oder Pubertät!

Perspektive

 

Jungen Menschen eine Perspektive für die Zukunft geben – hier bei uns und in anderen Ländern. Das möchten wir von der Jugendbildungs- und Begegnungsstätte Babenhausen! Wir möchten durch unsere Angebote einen Perspektivwechsel oder neue Perspektive ermöglichen, denn es offenbart manchmal erstaunliche Erkenntnisse, wenn man sich selbst, seine Mitmenschen und seine Umgebung nicht immer nur nach „Schema F“ betrachtet!

Kompetenz

Kompetenzen befähigen Kinder und Jugendliche, sich mit ihrer Umwelt auseinanderzusetzen. Soziale und emotionale Kompetenzen sind wichtig, um Beziehungen aufzubauen und positiv gestalten zu können. Physische Kompetenzen helfen dabei, ein positives Selbstwertgefühl aufzubauen und kognitive Kompetenzen sind grundlegend für den Ausbau der Gedächtnis- und Denkprozesse. Die pädagogische Arbeit der Jugendbildungsstätte Waldmünchen ist darauf ausgerichtet, Kinder und Jugendliche bei der individuellen Entwicklung ihrer Kompetenzen zu stärken. Wer kompetent ist, ist stark und traut sich selbst nach Lösungen zu suchen!

Begleitung

Verantwortungsbewusstsein

Verantwortungsbewusstsein bedeutet für uns von der Evangelischen Jugendbildungsstätte Neukirchen, sich mit sich selbst und den eigenen Themen auseinander zu setzen –  aber auch, aktiv für sich, die Nächsten und die Gesellschaft einzutreten. Wir machen euch stark, damit ihr Verantwortung übernehmen könnt. Körperlich stark! Spirituell Stark! Stark als Person! Stark im Team! Stark für die Jugendarbeit!

Selbstvertrauen

 

Auf dem Gelände der Jugendbildungsstätte Windberg können junge Menschen sich selbst und sich als Teil einer Gruppe erfahren. Diese Erlebnisse fördern das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und Stärken. Wichtig dabei: Es ist aber auch vollkommen ok, Dinge nicht zu können, denn genau diese Vielfalt macht die Lebendigkeit einer Gemeinschaft aus.

Akzeptanz

Achtsamkeit

 

Achtsamkeit bedeutet für uns in der Burg Schwaneck im Hier und Jetzt zu sein und zu wissen, was dafür nötig ist – und zwar nicht nur körperlich, sondern auch mental. Was es dazu braucht, können Kinder und Jugendliche auf unterschiedliche Weise erfahren, so zum Beispiel über einen spielerischen Zugang zu Bewegung, zu Musik, zu Yoga. Für Pädagog*innen bedeutet Achtsamkeit unter Anderem, ein Gespür für die eigenen Energieressourcen und Bedürfnisse zu haben und dem verantwortungsbewusst und mit Ruhe folgen zu können.

Zukunftsgestaltung

 

Viele junge Kolleginnen und Kollegen erleben ihre ersten Seminare der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit bei uns im IG Metall Jugendbildungszentrum Schliersee. Sie verbinden unser Haus mit ihrem Einstieg in ein langjähriges gewerkschaftliches und politisches Engagement. Dieser Verantwortung sind wir uns bewusst und möchten sie mit unseren Angeboten bestmöglich dabei unterstützen, Ihre Fähigkeiten und Stärken zu finden und auszubauen. Wir möchten Orientierung dabei geben, sich im Berufsleben zurechtzufinden und die eigene Berufung zu finden.

Resilienz

 

Wir von der Jugendsiedlung Hochland wollen Kinder und Jugendliche in ihrer persönlichen und sozialen Entwicklung stärken, indem sie ihre Ressourcen wahrnehmen und ausbauen. Wir unterstützen sie dabei, ihre Zukunft proaktiv zu gestalten und motivieren sie, Verantwortung zu übernehmen.

Begegnung

Augenhöhe