Jubi-Klimatage

  • Das gemeinsame Klima- und Nachhaltigkeitsprojekt der Jugendbildungsstätten Bayern

    Als regionale Bildungsnetzwerke werden die Jugendbildungsstätten immer wieder angefragt, wie die Themen Umwelt- und Klimaschutz handlungsorientiert und nachhaltig in der Jugendarbeit umgesetzt werden können. Einige Jugendbildungsstätten sind zugleich Träger von Umweltstationen und Experten im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung. Zugleich haben wir als Jugendbildungsstätten eine Vorbildfunktion: als solche möchten wir in Zeiten von Globalisierung und Klimaänderung unsere Gäste und Besucher zum Nachdenken und Handeln für den Klimaschutz anregen. 2013 haben die bayerischen Jugendbildungsstätten daher in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Jugendring das Projekt „Nachhaltigkeit lernen – bayernweite Jubi Klimatage“ ins Leben gerufen. Gefördert wird das Projekt durch das Staatsministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz. Im Mittelpunkt der “Jubi- Klimatage” stehen ganz konkrete Seminare, Workshops und Aktionen.

     

    Vom Wissen zum Handeln

    12 Themen, 12 Standorte – eine Woche: Als gemeinsame bayernweite Aktion aller Jugendbildungsstätten fanden die Klimatage mit Seminaren und Workshops in allen Einrichtungen gleichzeitig statt – jeweils mit einem Schwerpunkt: von Ernährung über Lebensstile, Spiritualität, Energie, Jugendkultur zeigen die Jugendbildungsstätten so die Vielfalt der Themenbereiche und Aktionsfelder rund um klimafreundliches Denken und Handeln auf.

     

  • NEU: Online-Broschüre mit Bausteinen für die Kinder- und Jugendarbeit

    Hier können Sie unsere Broschüre Klasse Klima. Bausteine für die nachhaltige Jugendarbeit herunterladen.

Ziele der „Jubi Klimatage“ sind:

  • Sensibilisierung der Besucher der Einrichtungen für die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz.
  • Förderung der aktiven Auseinandersetzung mit den Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz durch Seminarangebote für Jugendliche, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren.
  • Anregungen zum Hinterfragen des persönlichen Lebensstils.
  • Aufzeigen von Möglichkeiten für ökologisches Handeln im persönlichen Alltag.
  • Anbieten von Arbeitshilfen für Multiplikator_innen in der Jugendarbeit.
  • Darstellen von Best Practice Beispielen.
  • Die begehbare Landkarte der Klimatage 


    Als nachhaltige Anregung für die Jugendarbeit dokumentieren wir auf diesen Seiten die Aktionen und Methoden der Klimatage. Sie haben mehrere Möglichkeiten:

    1. Ein Klick auf ein Thema der Landkarte führt Sie direkt zu der Dokumentation der jeweiligen Jubi: mit Beschreibung der Aktion, mit Links zum Weiterlesen und Arbeitshilfen.
    2. Oben auf unserer Seite finden Sie alle Arbeitshilfen und Praxisbausteine der Klima-Tage als Online-Broschüre. zum Herunterladen.
  • Handyclips und Videotrailer der Jubi-Klimatage

    05_Kontrolle_der_Aufnahmen_w1024_h480_waldmünchen_Klimatage

    Ein Klima-Medien-Seminar für Jugendliche fand vom 28. bis 30.06. 2013 in der Jubi Waldmünchen statt. Entstanden sind dabei unter anderem vier kurze Werbeclips unter dem Überbegriff „Einfach die Welt verändern.“ Sie zeigen Wege zu einer umweltbewussten Mobilität, zu Müllvermeidung, zur Bedeutung von Bäumen. Sogar eine Zombie-Apokalypse wurde mit viel Aufwand umgesetzt.

    Die Handyclips sowie den Videotrailer zu den Klimatagen finden Sie auf Youtube.

    Projektablauf:

    Was geschah wann: Hier können Sie den Projektablauf der Klimatage herunterladen.
    Hier finden Sie die Projektbeschreibung.

    Projektleitung und Informationen:

    Schwäbische Jugendbildungs- und Begegnungsstätte Babenhausen

    Michael Sell
    Am Espach 7
    87727 Babenhausen
    Telefon: 08333 / 9206 – 0
    Telefax: 08333 / 9206 – 50
    E-Mail: jubi@jubi-babenhausen.de

    Die Jubi-Klimatage: Ein Leuchtturmprojekt der bayerischen Jugendbildungsstätten – gefördert aus Mitteln des Umweltministeriums Bayern 

  • Postkarten 

    Reparieren_Fiat_PK Klimatage

    Gut leben statt viel haben_PK Klimatage

    Postkarten zur Klimawoche der Jubis

    Das Rollup zum Projekt 

    rollup2original