Profitiert die Jugendarbeit vom Einsatz künstlicher Intelligenz?

Interview zum Thema KI auf dem Medientag der Evangelischen Jugendbildungsstätte in Neukirchen

Die digitale Welt und mobile Medien sind in der Jugendarbeit nicht mehr wegzudenken. Um die Medienarbeit noch erfolgreicher zu gestalten und mehr als nur Smartphone und Tablet anzubieten, hat die Medienfachberatung des Bezirksjugendrings Oberfranken mit der Evangelischen Jugendbildungsstätte in Neukirchen einen jährlichen Medientag ins Leben gerufen um  eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten in diesem Bereich auf das nächste Level zu bringen. In spannenden Workshops geht es dabei um die Themen „Social Media“, „Streaming im Jugendzentrum“, „360°-Videos“, „KI in der Jugendarbeit“ und „Digitales Wohlbefinden“. Beim letzten Medientag stand die KI in der Jugendarbeit im Fokus und mit welchen Chancen aber auch Risiken sie gesehen werden muss.

Zu diesem Thema hat der Pädagogische Leiter der Evangelischen Jugendbildungsstätte in Neukirchen Herrn Prof. Dr. Jochen Leidner der Hochschule Coburg für ein Interview gewinnen können. Professor Dr. Leidner hat einen Lehrstuhl an der Hochschule Coburg sowie in England an der University of Sheffield und ist einer der führenden Experten in Deutschland im Bereich der Künstlichen Intelligenz. Viel Spaß beim Reinhören!

Hinweis: Das Interview ist ein Audiobeitrag ohne Bild!

 

Prof. Dr. Jochen L. Leidner, FRGS
Professor for Explainable and Responsible Artificial Intelligence in Insurance
Coburg University of Applied Sciences | Friedrich-Streib-Str.2 | 96450 Coburg | Germany

Visiting Professor of Data Analytics
University of Sheffield | Regents Court | 211 Portobello | Sheffield S1 4DP | United Kingdom

 

  1. Was versteht man unter Künstlicher Intelligenz?
  2. Wo kommt KI überall zum Einsatz?
  3. Welche Relevanz hat sie auf unser Leben bzw. auf das Leben junger Menschen?
  4. Profitiert die Jugendarbeit bzw. junge Menschen von der heranschreitenden Digitalisierung oder birgt diese eher Gefahren?
  5. Wie sicher ist KI?
  6. Sind wir uns der Gefahren bewusst? (Jugendliche sowie Multiplikator:innen)
  7. Lässt sich KI aufhalten oder verbieten?
  8. Ersetzt Künstliche Intelligenz bald die natürliche Intelligenz?
  9. Wie sollten wir als Hauptberufliche in der Kinder- und Jugendarbeit bzw. in der Jugendbildung professionell mit der Entwicklung umgehen?
  10. Haben wir eine ethische Verpflichtung zur Vermittlung digitaler Kompetenzen?